Impressionen aus dem Schulalltag

Zu Gast bei KANT

Muks Mäuschen SCHLAU

Eine ganz besondere Deutschstunde erlebten die Schüler/innen der neunten Klassen am 19. August 2020: Yigit Muk las aus seinem Buch‚ ‘Muks Mäuschen SCHLAU’. Dabei trat er nicht nur als Autor, sondern auch als ehemaliger Schüler der Kant-Oberschule ins Bewusstsein seiner Zuhörer/innen, was die gesamte Lesung noch spannender und authentischer machte. Im Anschluss blieb genügend Zeit um ihm alle möglichen Fragen zu stellen, die seinerseits bescheiden und mit großer Offenheit beantwortet wurden. Die Begeisterung war auf beiden Seiten groß. Schülerzitat: »Es ist toll, den Autor eines Buches zu Gast zu haben.« »Yigit hat mich begeistert.«

Unternehmer, jung, erfolgreich. So würde ein Außenstehender Yigit Muk wahrscheinlich beschreiben. Die Vermutung einer tadellosen und zielstrebigen Schulkarriere scheint für die meisten Menschen naheliegend, doch weit gefehlt! Yigit Muk stammt aus einer Gastarbeiterfamilie, wuchs in Neukölln auf und erfüllte damals alle Klischees eines Jugendlichen an einer Neuköllner Schule. Gewalt, Bandenkriminalität und nur wenig Begeisterung für die schulische Karriere waren für ihn an der Tagesordnung. Auch wegen vermeintlich fehlender Perspektive war dies eine reizvolle Alternative im Leben eines jungen Mannes auf der Suche nach Anerkennung. Nach einigen turbulenten Jahren der Zerrissenheit und zahlreicher Tiefschläge, fand Yigit schließlich auf einen Pfad, der ihm Hoffnung auf eine erfolgreiche, selbstbestimmte Zukunft gab. Er kam an die Kant-Oberschule und fiel zunächst optisch klischeeerfüllend auf. Er mauserte sich jedoch zum besten Schüler des gesamten Jahrgangs, wurde Schülersprecher und beeindruckte Lehrer/innen, Mitschüler/innen und nicht zuletzt sich selbst und seine Familie. Harte Arbeit, Fleiß und die Unterstützung und Begleitung durch engagierte Lehrkräfte ermöglichten es ihm, allen zu beweisen, dass jeder nach den Sternen greifen und diese auch erreichen kann. Am Ende erhielt Yigit Muk das beste Abitur Deutschlands, studierte, baute ein Unternehmen auf und unterstützt heute Jugendliche in seinem Heimatbezirk. Er bewies allen Zweiflern, dass jeder seine Ziele erreichen kann, wenn er will.

Seine Erfahrungen hat er in dem Buch ‘Muks Mäuschen SCHLAU’ veröffentlicht. Begleitet wurde Yigit Muk von einem Kamerateam der MAXIMUS FILM GmbH, das einen Beitrag über ihn für das TV-Format Galileo (Pro7) drehte.