Kant-Oberschule ∙ Körnerstraße 11 ∙ 12169 Berlin ∙ 030 / 79 000 360 ∙ www.kant-oberschule.de

Wirtschaftswissenschaften

Wirtschaft, Teil des täglichen Lebens

Ob wir nun einkaufen gehen, als Angestellte arbeiten oder ein Geschäft betreiben, ob wir Werbung machen oder Produkte konsumieren, immer haben wir es mit der Wirtschaft zu tun.

Ziel des Profilbereiches Wirtschaft ist es, Schülern wirtschaftliche Zusammenhänge des täglichen Lebens zu verdeutlichen und begreifbar zu machen. Von der Beschaffung über den Absatz bis hin zum Personalwesen werden betriebswirtschaftliche Aspekte thematisiert. Darüber hinaus sind es volkswirtschaftliche Themen, die sowohl in Arbeitsgemeinschaften als auch im Unterricht behandelt werden.

Der praxisorientierte Unterricht wird lebendig gestaltet und ergänzt durch Besuche von Betrieben und Institutionen. Es wird überwiegend projektorientiert gearbeitet, so dass auch Teamfähigkeit, Präsentationstechniken und die Erstellung von Facharbeiten geschult werden können.

Und wer dem Ganzen noch das Sahnehäubchen aufsetzen möchte, wählt das Fach Wirtschaftswissenschaften in englischer Sprache. Das ist in Berlin derzeit einzigartig und ermöglicht es unseren Abiturienten im Vergleich mit anderen auf dem Arbeitsmarkt die Nase vorn zu haben.

Englisch

Gute Englischkenntnisse, mehr denn je gefragt

„Englisch ist als Lingua franca der internationalen Diplomatie, der internationalen Wirtschaftsbeziehungen sowie des internationalen wissenschaftlichen und kulturellen Austauschs die einzige im Wortsinne weltweit gebräuchliche Verkehrssprache und die bedeutendste Weltsprache.“ Diese Definition findet sich im Netz bei Wikipedia zum Thema Weltsprachen zu Beginn des 21. Jahrhunderts.

Wir bewegen uns auf internationalem Parkett, und für unsere Kinder und Kindeskinder wird der Erwerb englischer Sprachkenntnisse auf höchstem Niveau hinsichtlich ihrer beruflichen und zukünftig möglicherweise auch ihrer persönlichen Entwicklung immer bedeutsamer.

Wo wir gehen und stehen begegnen wir Worten wie SALE, FLAT RATE oder MEETING, und so sehr sich der eine oder andere auch sträuben möchte, wir kommen um die englische Sprache nicht mehr herum, wenn wir in der sich weiter globalisierenden Welt bestehen möchten.

Diesem Umstand tragen wir schon seit geraumer Zeit Rechnung und haben den regulären Fremdsprachenunterricht vertieft, indem wir weitere Fächer wie Wirtschaftswissenschaften, Biologie und Informatik in englischer Sprache unterrichten. Kein Muss, aber ganz bestimmt eine Option, die von unseren Schülern sehr gut angenommen wird.

Wer ein Studium im Ausland anstrebt oder einen Berufswunsch mit internationalem Charakter hegt, der ist mit dem Schwerpunkt Englisch sicher gut beraten.